Im Juli 2018 wird die Württembergische Philharmonie Reutlingen in Metzingen ein Konzert für die Schülerinnen und Schüler der Sieben-Keltern-Schule geben.

Der Bildungsplan von Baden-Württemberg sieht im Musikunterricht vor, dass Schülerinnen und Schüler „Musik hören und verstehen“ lernen. Die Sieben-Keltern-Schule nimmt diesen Auftrag schon immer sehr ernst und fuhr in den letzten Schuljahren stets in die Philharmonie nach Reutlingen. Dort wird jährlich ein klassisches Musikstück mit Orchester für Schülerinnen und Schüler gespielt. So haben Marko Simsa, Kinderkonzertmoderator aus Wien und Erke Duit, Leiter der Philharmonie Reutlingen, den Metzinger Schülerinnen und Schülern schon manches klassische Werk vertraut gemacht. Leider sind die Plätze in Reutlingen begrenzt und manche Klassen/Schulen im Raum gehen leer aus. Dieses Jahr hat die Sieben-Keltern-Schule für eine eigene Zusatzvorstellung angefragt.

Wir freuen uns, eine eigene Vorstellung des sinfonischen Märchens „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew für unsere über 400 Schülerinnen und Schüler organisieren zu können und bedanken uns recht herzlich bei der Philharmonie und unseren Sponsoren (Kreissparkasse Metzingen, Volksbank Ermstal-Alb, Förderverein der Sieben-Keltern-Schule).

Strahlend haben einige Schülerinnen und Schüler der Schule zusammen mit Clara Fischer,  Vorsitzende Förderverein der Schule, Rektorin Doris Hertkorn-Gärtner, Konrektorin Stephanie Püchner und Musiklehrerin Susanne Karwounopoulos den symbolischen Scheck von der Vertreterin der Volksbank Janine Wandel entgegengenommen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Sieben-Keltern-Schule Metzingen wird dieses Konzert sicherlich ein besonderes Ereignis.