Igelbesuch

Im Rahmen des Sachunterrichtes entwickelten  sich unsere Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse zu „Igelexperten“. Sie lernten eine Menge Neues und Bekanntes über den natürlichen Lebensraum, die Nahrung und die Feinde der Stachelritter, wie die Igel auch genannt werden.

Die Begeisterung der Kinder steigerte sich noch einmal, als sie Besuch von der Igelauffangstation Riederich und Reutlingen bekamen.

Sie wollten  ihr Wissen auf die Probe stellen, aber auch von der Igelstation zusätzliche Informationen erhalten.

Viel zu schnell ging diese Praxisstunde für die Kinder zu Ende, auch wenn sie selbst noch viele Erlebnisse zu den Igeln hätten erzählen können.

Die Kinder und Lehrerinnen waren sich einig, dass dieser Tag nicht nur lehrreich war, sondern allen auch viel Spaß bereitet hat.

 

Wir möchten uns hiermit herzlich bei Frau Bauer und Herrn Luik für den Vormittag bedanken.

Außerdem benötigt die Igelauffangstation dringend ehrenamtliche Unterstützung. Auch über Spenden würden sie sich sehr freuen!

Bei Interesse, bitte melden: Christl Reusch, Tel.:07123-34063.

DANKE!

 

 

Unser Tag im Kletterwald

Am Morgen sind wir mit dem Bus nach Laichingen gefahren. Dann sind wir in den Kletterwald gelaufen. Dort hat uns eine Frau alles erklärt. Dann sind wir losgeklettert. Malte, Leonidas und ich waren in einer Gruppe. Es gab verschiedene Kletterwege. Wir sind zuerst den gelben, dann den grünen und danach den blauen Weg geklettert. Dann haben Leonidas und ich uns Pommes gekauft.
Matti 3a

Wir hatten viel Spaß im Kletterwald. Und am coolsten fand ich die Seilbahn und ich habe mir nach dem Klettern von den 5€ Fanta und Pommes geholt. Wir sind mit dem Bus zwei Stunden hingefahren und zwei Stunden zurück. Mitgefahren sind die  3a und die 3b und Frau Pfeiffer, Frau Ceylan und Frau Karwounopoulos. Auf der Hinfahrt bin ich neben Dimi gesessen und auf der Rückfahrt bin ich neben Malte gesessen.
Luis 3a

Unser Tag war toll. Es gab einen Parcours der hieß Kinderrisiko. Ich wollte Kinderrisiko als erstes machen, aber ich habe den Eingang nicht gefunden. Mein Freund Diego und ich haben alle Parcours zusammengemacht. Der erste Parcours den ich gemacht habe, hieß Sport. Der Sportparcours war 10 oder 12 Meter hoch, was ich anstrengend fand. Fast am Ende war ein dünnes Seil und man durfte mit einem Einrad auf dem dünnen Seil darüberfahren. Es war toll.
Kim 3a

Im Kletterwald war es schön, aber auch schwierig. Ich war an der grünen Station mit 14 Elementen. Ich bin auch die gelbe Station mit 17 Elementen geklettert. Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren. Ich habe ein Slushy gekauft. Danach haben wir auf einem Spielplatz gespielt. Ich habe mit Sofija geschaukelt. Es war ein wunderbarer Tag.
Kiryana 3a